Fahrräder beschleunigen die Verbreitung von Feuerholz sparenden Herden

Feuerholz sparende Öfen sind einfach gebaut. Nur muss man wissen, wie es geht. Man benötigt gut durchgekneteten Lehm, die richtige Schichtung und Trocknung. Die Lehmöfen können mit einer oder zwei Kochstellen gebaut werden. Sie sparen bis zu 70% der herkömmlichen Holzmenge ein. Je weniger Holz benötigt wird, desto weniger wird abgeholzt.

Unsere Partnerorganisation ACA, Assoziation für landesweite Wiederaufforstung, trainierte im vergangenen Jahr vierzehn Kleinbäuerinnengruppen im Bau Feuerholz sparender Herde. Begleitet wird dieses Training vom Aufbau von Baumschulen und der Wiederaufforstung auf den kleinbäuerlichen Farmen. Neben dem Bau der Herde wird auch deren Reparatur gelehrt.

Dann fragte sich der Leiter von ACA, Joseph Mukasa, wie die Ausbreitung Feuerholz sparender Öfen noch schneller vorangetrieben werden könnte – und dies mit geringen zusätzlichen Mitteln. Die Antwort war relativ einfach: Er entschloss sich, mit Hilfe von Fahrrädern das Training im Schneeballsystem zu verbreiten. Mit drei Fahrrad-Trainern startete das Vorhaben. Drei Bauern, die sich bei der Fortbildung besonders hervorgetan hatten, erhielten ein Fahrrad. Dafür sollten sie ein Jahr lang abgelegene Gemeinden im Bau Feuerholz sparender Herde unterrichten. Die Unterrichtsleistung war überzeugend. Jeder Promotor erreichte wenigstens drei weitere Gemeinden. So sorgten sie für die Verbreitung im Schneeballsystem. Nun sollen weitere zehn Promotoren für Schulungszwecke eingesetzt werden – und benötigen dafür Fahrräder.

Mittlerweile sind genügend Spenden zusammengekommen - zehn Promotoren konnten so ihre Arbeit aufnehmen und verbreiten nun das Wissen über die Möglichkeiten Feuerholz sparender Herde.     

 

Bildunterschriften:
1. Zwei Trainer mit ihren Einsatzfahrzeugen.
2. Margarete Soke mit ihrem Feuerholz sparenden Herd.