Pro Humanus – für eine nachhaltige Entwicklung durch Bildung und Kultur

Pro Humanus Asociación Benéfica Perú ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2004 vorwiegend in benachteiligten Regionen des Landes Initiativen in den Bereichen Erziehung, Bildung, Gesundheit und Kultur unterstützt. Die MitarbeiterInnen setzen sich für eine Erziehung ein, welche den Heranwachsenden in seiner Entwicklung unterstützt, ihn stärkt und seine individuellen Fähigkeiten fördert. In einer Zeit wachsender Herausforderungen soll eine Grundlage geschaffen werden für ein engagiertes Handeln in allen Lebenssituationen.

Schule unterwegs

In den verschiedenen Regionen des Landes – in den Hochanden, im Regenwald und an der Küste – werden an einigen ausgewählten Standorten in regelmäßigen Abständen (drei Mal pro Jahr an jedem Ort über mindestens drei Jahre) pädagogische Fortbildungsmodule in Kindergärten und Grundschulen durchgeführt. Mit dieser Arbeit wird ein Beitrag zur Verbesserung der Erziehungssituation auch in benachteiligten Gebieten geleistet. Sie soll den Eltern, Erziehern und Lehrern helfen, den Bedürfnissen und der Entwicklung der Kinder besser gerecht zu werden.

Durch künstlerisch-pädagogische Aktivitäten und Unterrichtseinheiten mit den Kindern sollen diese Fähigkeiten entfalten können, die ihnen in Zukunft ein kreatives und freies Handeln aus Eigeninitiative ermöglichen.

Unterrichtsbegleitung und Fortbildungskurse ermöglichen ErzieherInnen und LehrerInnen eine Erweiterung von Kenntnissen und individuelle Fähigkeiten fördern, welche ermutigen, neue, bereichernde pädagogische Elemente in den Unterrichtsalltag mit einzubeziehen.  

Die Eltern werden aktiv in den Lernprozess ihrer Kinder mit einbezogen. Dies führt zu Mitverantwortlichkeit und engagierter Begleitung von Schulangelegenheiten. Ein besonderer Teil der künstlerischen Arbeit ist die Begleitung krebskranker Kinder in einem staatlichen Krankenhaus in Lima. Ergänzend zu den medizinischen Maßnahmen werden künstlerisch-pädagogische Aktivitäten angeboten,  in welche wir auch die Angehörigen mit einbeziehen. Dabei wird der individuelle Krankheitszustand und die  jeweilige Situation des Kindes berücksichtigt. Grundlage für diesen Ansatz sind unsere Erfahrungen wie auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse, dass Kunst und Pädagogik ebenfalls ihre heilende Wirkung zeigen, und damit den Gesundungsprozess positiv unterstützen.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass z.B. sinnvolles Schulmaterial (Hefte, Malmaterial, Bücher usw.) sowie Mobiliar angeschafft werden können. Außerdem helfen Sie mit, dass einheimische Lehrer und Lehrerinnen sich fortbilden können, denn nur so kann die Nachhaltigkeit dieser pädagogischen Entwicklungsarbeit gewährleistet werden.

 

Bildunterschriften:
1. Stricken will gelernt sein.
2. Lyggia im Unterricht.