Digitale Veranstaltung am 23. Februar 2021

Wo bleiben die Menschen? COVID 19 und die Wirtschaft im globalen Süden

In den Ländern des Südens sind die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID 19 Pandemie verheerend. In Folge der Lockdowns brach der informelle Sektor 2020 zu rund 80% ein (OECD). Darunter leiden gerade saisonale Arbeitskräfte, Wanderarbeiter*innen, Straßenverkäufer*innen – also diejenigen, die ohne Ersparnisse von der Hand in den Mund leben. Hinzukommen – wie hier auch – Schulschließungen, die insbesondere die Situation von Kindern teils dramatisch verschlechtern.

Doch es sind nicht nur steigende Corona-Infektionszahlen. Durch fehlende Gesundheitsversorgung und Mangelernährung sterben mehr Menschen an eigentlich behandelbaren Krankheiten oder Erkrankungen wie Malaria, Tuberkulose, etc.

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Weltladen Offenburg und dem Waldorfkindergarten Offenburg e.V., der seit einem Jahr eine interkulturelle Partnerschaft mit der St. Peters School in Uganda pflegt, möchte Frau Dr. Annette Massmann, Geschäftsführerin der Zukunftsstiftung Entwicklung, einen Blick auf die derzeitige Situation unserer Partner*innen und konkrete Herausforderungen, die sich seit Ausbruch der Pandemie für Menschen im Globalen Süden ergeben, werfen.

Wann? Dienstag den 23. Februar 2020, 19:30 Uhr

Die Veranstaltung findet digital (via ZOOM) statt – nach der Anmeldung erhalten Sie den Link, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen können.
Anmeldung: gerne zeitnah, spätestens aber bis zum 20. Februar per E-Mail an: anmeldung-offenburg@posteo.de


Helfen Sie uns zu helfen!