#WalkForSelenkay

Wandern für ein besseres Wir - Spendenaktion für den Schulbau in Kenia

Menschen aus der GLS Gemeinschaft stellten sich am 17. Juli der Herausforderung einer 24-Stunden-Wanderung und sammelten Spenden für den Schulaufbau in Selenkay, Kenia. Bei der Wanderung im Schweizerischen Davos bezwangen sie 56,5 Kilometer und 3.250 Höhenmeter: eine echte 24h Trophy.

Der Ort Selenkay im Südwesten Kenias ist traditionell Massai-Gebiet. Eine Infrastruktur mit Kindergarten, Schule oder Gesundheitsstation gab es in dieser Gegend vor Projektstart nicht. 2016 konnten die ersten Grundschulgebäude eingeweiht werden.

Der nächste Schritt: Ein Lehrer*innenhaus mit einem dazugehörigen Wassertank soll entstehen. Aktuell müssen die Lehrer*innen der Schule täglich zwischen sechs und zehn Kilometer laufen. In der Regenzeit ist der Weg aufgrund unpassierbarer Flüsse noch länger.

Mehr zum Projekt


Daher soll in diesem Jahr ein erstes Haus für zwei der vier Lehrer*innen gebaut werden. Insgesamt sind dafür knapp 29.000 Euro notwendig. Der Kickstart der Finanzierung kommt durch zwei Spendenwanderungen. Die erste Wanderung fand in Davos statt und eine weitere Wanderung folgt im September 2020 in Berchtesgaden. Ziel der Wanderung in Davos war es 6.200 Euro zu sammeln, um den Bau des Fundaments für das Lehrer*innenhaus zu ermöglichen. Die Wanderung in Berchtesgaden unterstützt den Bau der Mauern und einen ersten Teil der Türen, Fenster und des Anstrichs.

Gemeinsam kommen wir dem Ziel, eine florierende Schule für Selenkay zu ermöglichen, näher!

Folgen Sie der Spendenaktion in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #WalkForSelenkay.



Mehr erfahren

Mehr über die Menschen, die mitwandern, erfahren Sie  hier.