Erfolgreiche Sanddornernte in der Mongolei

Im November erhielten wir von unseren Projektpartnern in der Mongolei freudige Nachricht: 600 Kilogramm Sanddorn konnten geerntet werden. Nach der schweren Aufbauarbeit der letzten Jahre ist dies ein schöner Erfolg.
Den Großteil der vitaminreichen Ernte haben die "Neuen Steppennomaden" gleich in der Mongolei verkauft und mit dem Erlös auch weiteres Land gekauft.

Zu einem köstlichen Tee verarbeitet fand ein Teil der Sanddornbeeren jedoch auch seinen Weg nach Deutschland. Auf diese Weise wollen die "Neuen Steppennomaden" die ersten Erfolge mit uns und allen Spenderinnen und Spendern teilen.

In 2015 sollen weitere Flächen mit Sanddorn aufgeforstet werden. Als wichtigstes Projekt steht jedoch der Aufbau einer Wassermühle an. Diese soll auch bei unregelmäßigen Regen die Bewässerung der Pflanzen ermöglichen.

Gerne senden wir Ihnen bei Interesse eine Kostprobe zu. Geben Sie uns hierzu kurz Bescheid unter: Tel.: 0234-5797-5124 oder per E-Mail unter: entwicklung@gls-treuhand.de
Einen ausführlichen Artikel zum Projekt finden Sie hier.