Helfen Sie uns zu helfen!

Die St.Peter‘s School und der angeschlossene Kindergarten liegen in Sseguku, einem Vorort der Hauptstadt Kampala, etwa 15 km vom Viktoriasee entfernt. Sie wurde im Jahre 1994 gegründet. Die Institution begleitet ihre Schüler*innen vom Kindergarten bis zum Abschluss nach der siebten Klasse.

Der St. Peter‘s Kindergarten ist waldorfpädagogisch konzipiert. Die Kinder sind zwischen drei und sechs Jahren alt und besuchen altersgerechte Gruppen, d.h. die Kleinkindgruppe (drei - vier Jahre), die mittlere Gruppe (vier - fünf Jahre) und die Vorschulgruppe (fünf - sechs Jahre).
Die drei Erzieherinnen Christine, Edith und Violet haben eine waldorfpädagogische Ausbildung und begleiten die Kinder liebevoll. Momentan gibt es für die drei Altersgruppen einen großen Raum, in dem alle Gruppen gemeinsam betreut werden, da der Kindergarten in einem dicht besiedelten Gebiet liegt, wo es keine Ausweichmöglichkeiten gibt.

Grundsätzlich benötigt der Kindergarten alltägliche Materialien, bspw. Mal- und Bastelutensilien, Spielzeug wie Puppen und Gruppenspiele sowie finanzielle Mittel für die Versorgung der Kinder mit Frühstück und Mittagessen.

Jetzt Spenden

 

 

Situation in Zeiten von Corona

Bedingt durch die Corona-Pandemie, ist die St. Peter’s School samt Kindergarten seit März geschlossen. Uganda durchlebt eine schwere ökonomische Krise und die Versorgungslage der Kinder spitzt sich zu.  Die Fälle häuslicher Gewalt steigen rapide. Die Zahl der Kinder, die informeller Arbeit nachgehen, hat sich vervielfacht. Auch Kinderehen und Zwangsheiraten sind wieder auf dem Vormarsch, da sich Eltern nicht in der Lage sehen, ihre Töchter zu versorgen. Viele Familien sind schon unter normalen Bedingungen auf die Schulspeisung angewiesen, um ihre Kinder zu ernähren.

Je länger diese Situation andauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder nicht in die Schulen zurückkehren, wenn diese wieder öffnen dürfen. Deshalb suchen wir für die Kinder, die aus sehr armen Familien stammen, Unterstützung und neue Pat*innen, die es ihnen ermöglichen, während dieser  Phase eine Förderung aus den Nothilfefonds unserer Partnerschulen zu erhalten und den Schulbesuch zu finanzieren.

Mehr Informationen zu den aktuellen Bedarfen der St. Peter´s School inkl. des Kindergartens finden Sie hier.

Ein Tag im St. Peter‘s Kindergarten

Ein üblicher Kindergartentag beginnt mit einem  Morgenkreis. Dazu gehört das Singen und Erzählen von Geschichten. Die meisten dieser Geschichten handeln von den Erlebnissen der Kinder auf dem Weg zum Kindergarten, manchmal werden aber auch Märchen erzählt. Diese Übung hilft den Erzieherinnen, die Kinder auf einen neuen Tag einzustimmen. Aufgrund der beengten Raumsituation findet der Morgenkreis zumeist im Freien statt.

Nach dem Morgenkreis beschäftigen sich die Kinder je nach Altersgruppe mit Zeichnen und Malen, insbesondere die Kinder zwischen drei und fünf Jahren (Kleinkind- und mittlere Gruppe) malen viel und gerne. Die größeren Kinder ab sechs Jahren arbeiten in kleinen Gruppen mit ihren Erzieherinnen, um Geräusche und einfache Wörter zu erlernen. Dies hilft ihnen, im Laufe des Jahres selbst mit dem Lesen zu beginnen.

Um 10:30 Uhr machen die Kinder gemeinsam eine Pause. Es gibt Haferbrei und Tee. Während dieses Frühstücks teilen die Kinder gern ihr Essen mit ihren Freund*innen. Außerdem nutzen die Erzieherinnen diese Zeit, um den Kindern spielerisch Tischmanieren beizubringen. Nach der Pause können die Kinder rund 20 Minuten innerhalb des Gruppenraums oder draußen mit ihren Freund*innen spielen. Die Kinder sitzen gerne gemeinsam auf der Schaukel, spielen im Sand oder sind auf dem Karussell.

Anschließend widmen sich die älteren Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen dem Verstehen von Zahlen und ihren Werten. Die Kinder beginngen mit einfachen, spielerischen Additionen und Subtraktionen und überlegen sich eigene einfache Rechenaufgaben.
Mittags endet der Kindergartentag mit Singen, Geschichten erzählen, Tanzen, Gedichten, Spielen sowie einem gemeinsamen Mittagessen.

Um den Kindergarten und die einzelnen Gruppen zu unterstützen, werden Spenden für Mal- und Spielsachen benötigt sowie für die Versorgung der Kinder mit Frühstück und Mittagessen. Neben der Unterstützung des gesamten Kindergartens kann aber auch eine individuelle Patenschaft abgeschlossen werden, welche sich pro Kind auf 31€ beläuft.





Ihr Kontakt
Patenschaftsverwaltung Astrid Blei 0234-5797-5257 E-Mail schreiben

Werden Sie Pate! Patenschaft übernehmen