#WalkForSelenkay

Wandern für ein besseres Wir - Spendenaktion für die Gemeinde in Selenkay

Schon das zweite Mal in diesem Jahr stellen sich Menschen aus der GLS- Gemeinschaft der Herausforderung einer 24-Stunden-Wanderung und sammeln Spenden für die Gemeinde in Selenkay, Kenia. Bei der Wanderung im Berchtesgadener Land am 11. September müssen 60 Kilometer und 2.900 Höhenmeter bezwungen werden: eine echte 24h Trophy

Der Ort Selenkay im Südwesten Kenias ist traditionell Massai-Gebiet. Eine Infrastruktur mit Kindergarten, Schule oder Gesundheitsstation gab es in dieser Gegend vor Projektstart nicht. 2016 konnten die ersten Grundschulgebäude eingeweiht werden.

Mehr zum Projekt

In diesem Jahr sollte ein erstes Haus für zwei der vier Lehrer*innen gebaut werden. Bei einer ersten Wanderung im Juli in Davos wurde erfolgreich für das Fundament des Hauses gesammelt. Der Baustart beginnt, sobald Baustoffe geliefert und Bauarbeiten durchgeführt werden können. Zurzeit sind Bauarbeiten aufgrund der Restriktionen im Rahmen der Covid-19 Pandemie nicht möglich.

Die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie treffen die Gemeinde in Selenkay hart. Deshalb ist das Wanderziel in Berchtesgaden, 9.600 Euro für Nothilfe für Selenkay zu erlaufen. Die Massai-Gemeinde in Selenkay lebt von der Viehzucht. Aufgrund der Covid-19 Pandemie sind die Viehmärkte seit Monaten geschlossen und die Massai haben keine Möglichkeiten, Einkommen zu erzielen. Rund 230 Familien sind aktuell besonders auf Unterstützung angewiesen. Gerade die Kinder sind von unzureichender und unausgewogener Ernährung betroffen. Durch eine Porridgemahlzeit aus Hirse, Mais und Milch sollen sie einen gesunden Zusatz zu ihrer Ernährung erhalten. Die Gemeinde benötigt weiterhin Masken, Seife und Desinfektionsmittel.

Gemeinsam wandert die GLS Gemeinschaft, um die Gemeinde in Selenkay zu unterstützen.

Folgen Sie der Spendenaktion in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #WalkForSelenkay.


Mehr erfahren

Mehr über die Menschen, die mitwandern, erfahren Sie  hier.