Peru: Lastwagenunglück in den Hochanden

Trauer in Licliconga

Licliconga, Cajamarca, ist eine kleine, schwer zugängliche Gemeinde von 80 Familien in den peruanischen Hochanden. Seit einigen Jahren arbeiten wir hier mit dem Bergbauern-Projekt zusammen. Am 16. Mai 2016 sind bei einem Abstruz eines Lastwagens, der Menschen transportierte, sechzehn Gemeindemitglieder ums Leben gekommen. Weitere sechs Menschen wurden schwer verletzt, sind aber außer Lebensgefahr.

Die Frauen und Männer befanden sich auf dem Rückweg von einer Versammlung des von der Regierung durchgeführten Bildungsprogramms „Juntos“, als ihr LKW von der Straße abkam und ins Tal stürzte. Zehn der Todesopfer sind Frauen. Insgesamt sind 11 Kinder und Jugendliche als Waisen und Halbwaisen zurückgeblieben, und von verwandten Familien aufgenommen wurden. Ein Junge mit Behinderungen hat einen Platz in einem Heim in Cajamarca gefunden.

Da die betroffenen Familien sehr arm sind, hat die Zukunftsstiftung Entwicklung entschlossen, sie mit insgesamt 1.000 Euro für Begräbniskosten und einer Übergangshilfe für die Waisenkinder zu unterstützen.